Weihnachten und Silvester: Liebe Kunden, aufgrund der Feiertage kann es bei Bestellungen zwischen dem 20.12.2018 (11:00 Uhr) bis zum 02.01.2019 zu Lieferverzögerungen kommen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis! Ihr Decoroso-Team

Was ist Cold Brew Coffee

 

Es wird berichtet, dass bereits im 17. Jahrhundert in Japan Tee in kaltem Wasser gebraut wurde. Heute wird japanischer oder Kyoto-artiger Kaffee hergestellt, indem Wasser tropfenweise durch Glasöffnungen, die turmartig aufgehängt sind, tropft (sogenannter Cold Drip Coffee). 

In modernen Artisan-Cafés gilt die Herstellung von Kaffee im Kyoto-Stil in fünf Stunden als schnell. 

Beim Kaltbrühen, auch Kaltwasserextraktion oder Kaltpressung (Cold Brew Coffee) genannt, wird der Kaffeesatz über längere Zeit bei kühlen Temperaturen in Wasser „eingelegt“. 

Hierzu werden grob gemahlene Bohnen verwendet die für eine längere Zeit, gewöhnlich 12 Stunden oder länger, in Wasser einweichen. Das Wasser wird normalerweise bei Raumtemperatur gehalten, aber es wird auch gekühltes Wasser verwendet. 

Da die gemahlenen Kaffeebohnen in kalt gebrühtem Kaffee niemals mit erhitztem Wasser in Kontakt kommen, erzeugt der Prozess ein anderes Profil als herkömmliche, heiße Brauverfahren.

Kaffeebohnen enthalten eine Reihe von Bestandteilen, die bei höheren Temperaturen besser löslich sind, wie z.B. Öle und Fettsäuren. Brauen bei niedrigerer Temperatur führt zu etwa 65 bis 70 Prozent weniger Säure als heißer Kaffee oder Espresso. Cold Brew ist demzufolge sehr bekömmlich, auch wenn der Koffeinanteil mindestens genauso hoch ist. 

 

coldbrewvsicedcoffee-01